Die Hexenrunde in Zürs besteht aus fünf kindertauglichen Caches, die auch im Winter gefunden werden können. In jedem Cachelisting wird eine Geschichte über die kleine Hexe „Zentiara“ erzählt und ist an eine Sage angelehnt. Sie soll ein Alternativprogramm für Tage darstellen, an denen es im Sommer regnet oder im Winter die Skilifte nicht fahren können. Alle Caches haben mindestens die Größe „small“ und sind leicht zu finden – im Tourismusbüro kann man sich eine Schatzkarte abholen, falls man ohne GPS-Gerät unterwegs ist und die Caches somit sogar „offline“ finden. Hier könnt ihr euch die Runde auf Geocaching Maps anschauen.