Alles begann im Oktober 2010, als mir so ein Ding als Cacheversteck zum ersten Mal unterkam. Mir gefiel die Idee, da sie Erinnerungen an meine Kindheit weckte. Es dauerte jedoch noch bis März 2012, bis aus diesem Erlebnis die Idee einer neuen Cacheserie heranreifte. Eine cachingbegeisterte Freundin war zu Besuch und fragte mich, wie das denn mit dem „Cache verstecken“ funktioniert.

Ich wollte nicht irgendeine 0815-Dose legen, es sollte etwas Besonderes sein – etwas, das es noch nicht gibt. Ich wollte eine Cacheserie, die auch für Anfänger leicht zu finden ist und die durch die Community erweitert werden kann und soll. Jeder dem die Idee gefällt und sich wie ich in frühere Zeiten zurückversetzt fühlte, darf dieser Serie einen Cache hinzufügen.

Da gleich um die Ecke so ein Gerät steht, lag es nahe gleich dort anzufangen. Einen Standardtext, der in jedem Listing enthalten sein soll, gab ich im Listing des ersten [CHEW]-Caches vor. Außerdem soll bei jedem Cache dieser Serie ein Link zum „Muttercache“ gesetzt werden, damit der Bezug auch für Cacher klar ist, die diesen vielleicht noch nicht gefunden haben. Um eine solide Basis zu schaffen, bedoste ich weitere zwei Plätze – von denen einer aufgrund eines Abstandsproblems nicht gepublished wurde. Aber der dritte Cache ließ nicht lange auf sich warten und so wurde die [CHEW]-Serie geboren.

Es folgten weitere [CHEW]-Caches, nicht nur in Tirol – Die Community war begeistert von der Idee und so wuchs die Serie immer weiter. Mittlerweile gibt es 16 [CHEW]-Caches, leider sind die Objekte gerade bei Kindern sehr beliebt und die Muggelrate dieser Dosen (trotz ihrer Größe) ziemlich hoch. Daher sind einige leider schon archiviert worden, aber vielleicht legst DU ja den Nächsten?