Event im Schnee 2016

Nachdem es 2015 „nur“ schöne Erinnerungen als Souvenir gab, haben wir für das „Event im Schnee 2016“ diese rustikale Holzcoin entworfen und produzieren lassen. Sie ist aus 9mm dickem Pappelholz gefertigt und das Design ist lasergraviert. In einer streng limitierten Auflage von 75 Stück gab es diese Coin nur beim „Event im Schnee“ und nicht 

DEocaching 2013

Mit der Fortsetzung des „DEocaching“-Events in Debrecen wurde die Coin umbenannt: Diese Auflage heißt „DEocaching 2013“ und ist wie die 2012er Edition auf 100 Stück limitiert. Sie ist im „Antique Silver“-Finish ausgeführt und zeigt auf der Vorderseite das bereits in der letzten Edition verwendete Zepter der Universität, im Zentrum des Geocaching-Logos. Die Rückseite zeigt drei 

Ötztal Pin

Dies ist der Nachfolger der „2011 Edition“, der – wie auch der erste Pin – in Zusammenarbeit mit ÖTZTAL Tourismus entwickelt wurde. Diese neue Version ist ohne Jahresangabe im Design und somit universell einsetzbar. Der Pin ist mit einem Trackingcode und eigenem Icon auf geocaching.com trackable und es gibt ihn nicht käuflich zu erwerben! Nach 

Ride & Find 2012

Im Fokus des zweiten Mega-Events in Budapest stand die alternative Fortbewegung. So war der passende Name „Ride & Find“ schnell gefunden und die Coin zeigt auf der Vorderseite einen Cacher mit Fahrrad vor einem Bus und einem Wanderer. Die Rückseite zeigt vor dem Hintergrund in Nationalfarben (wie in der Vorgängerversion) die weltbekannte Kettenbrücke. Die Coin 

muggelfrei.at Micro Coin

Die Idee schwirrte schon lange in unseren Köpfen herum: Wenn wir unsere eigene, ganz persönliche Geocoin hätten – Wie cool wär das denn? Eines war gleich klar: Die Coin sollte unser Logo zeigen und nicht zum Verkauf stehen. An einem langen Winterabend 2011 erstellte ich dann einen ersten Entwurf, der dann noch leicht verändert und 

DEocaching 2012

Seit 2012 veranstaltet die Universität in Debrecen, Ungarn das jährliche Geocaching-Event „DEocaching„. Veranstalter ist der lokal ansässige „DEocaching Cacher Club„. Bei ungarischen Events, sei es in Debrecen oder Budapest, hat sich das „Geosör“ (=Geobier) als Side-Event etabliert – Hier kann man vor dem eigentlichen Event mit dem Orga-Team ins Gespräch kommen. Die Coin für das 

Ötztal Pin (2011 Edition)

In Zusammenarbeit mit ÖTZTAL Tourismus haben wir diesen trackable Pin entwickelt, der in der ersten Edition auf 100 Stück limitiert ist. Aufgrund der großen Nachfrage wurde eine größere Stückzahl (ohne Jahreszahl im Design) nachproduziert – der Pin ist nicht käuflich zu erwerben, es gibt ihn nach erfolgreicher Absolvierung der „9für5 & 5für1„-Challenge im Tourismusbüro.

Geoinformatics

Diese Geocoin wurde zusammen mit der Fachhochschule Kärnten entwickelt, die schon in der frühen Entwicklungsphase ein grobes Design vorgab. Die Geocoin wurde für den Studienbereich „Geoinformation“ entwickelt und zeigt auf der Vorderseite eine Kompassrose und das Logo der Fachhochschule auf silbernem Grund. Auf der Rückseite ist neben den Koordinaten der Fachhochschule und der URL auch 

MEGA HUNt 2011

Zu diesem ersten Mega-Event in Budapest wurden sage und schreibe über 400 Caches ausgelegt, die beim „Mega Hunt“ am Samstag gefunden werden wollten. Die Geocoin, die für dieses Event produziert wurde, gibt es in Gold und Silber. Die Gold-Version ist limitiert auf 100 Stück, von der silbernen Coin gibt es 300 Stück. Ursprünglich waren ins 

Pinzgau 2011

Die Geocoin zum Mega-Event „Pinzgau 2011“ wurde in drei Editionen hergestellt: Antique Silver (400 Stück), Antique Gold (50 Stück) und Black Nickel (50 Stück). In den Verkauf gelangte lediglich die „Antique Silver“-Version.