Event im Schnee 2016

Nachdem es 2015 „nur“ schöne Erinnerungen als Souvenir gab, haben wir für das „Event im Schnee 2016“ diese rustikale Holzcoin entworfen und produzieren lassen. Sie ist aus 9mm dickem Pappelholz gefertigt und das Design ist lasergraviert. In einer streng limitierten Auflage von 75 Stück gab es diese Coin nur beim „Event im Schnee“ und nicht 

DEocaching 2013

Mit der Fortsetzung des „DEocaching“-Events in Debrecen wurde die Coin umbenannt: Diese Auflage heißt „DEocaching 2013“ und ist wie die 2012er Edition auf 100 Stück limitiert. Sie ist im „Antique Silver“-Finish ausgeführt und zeigt auf der Vorderseite das bereits in der letzten Edition verwendete Zepter der Universität, im Zentrum des Geocaching-Logos. Die Rückseite zeigt drei 

Ride & Find 2012

Im Fokus des zweiten Mega-Events in Budapest stand die alternative Fortbewegung. So war der passende Name „Ride & Find“ schnell gefunden und die Coin zeigt auf der Vorderseite einen Cacher mit Fahrrad vor einem Bus und einem Wanderer. Die Rückseite zeigt vor dem Hintergrund in Nationalfarben (wie in der Vorgängerversion) die weltbekannte Kettenbrücke. Die Coin 

DEocaching 2012

Seit 2012 veranstaltet die Universität in Debrecen, Ungarn das jährliche Geocaching-Event „DEocaching„. Veranstalter ist der lokal ansässige „DEocaching Cacher Club„. Bei ungarischen Events, sei es in Debrecen oder Budapest, hat sich das „Geosör“ (=Geobier) als Side-Event etabliert – Hier kann man vor dem eigentlichen Event mit dem Orga-Team ins Gespräch kommen. Die Coin für das 

MEGA HUNt 2011

Zu diesem ersten Mega-Event in Budapest wurden sage und schreibe über 400 Caches ausgelegt, die beim „Mega Hunt“ am Samstag gefunden werden wollten. Die Geocoin, die für dieses Event produziert wurde, gibt es in Gold und Silber. Die Gold-Version ist limitiert auf 100 Stück, von der silbernen Coin gibt es 300 Stück. Ursprünglich waren ins 

Pinzgau 2011

Die Geocoin zum Mega-Event „Pinzgau 2011“ wurde in drei Editionen hergestellt: Antique Silver (400 Stück), Antique Gold (50 Stück) und Black Nickel (50 Stück). In den Verkauf gelangte lediglich die „Antique Silver“-Version.

Seeboden – Die Schatzinsel am Millstätter See

Zum Event am Millstätter See – bei dem auch Bernhard Hoëcker aus seinem Buch las – haben wir gemeinsam mit dem Orgateam diese schöne, regionale Coin entworfen und produziert. Mit einem Durchmesser von 55mm und einer Materialstärke von 4mm fühlt sich die Coin wertig an und liegt gut in der Hand. Als besonderes Accessoire ist 

Pinzgau 2010 (Limited Edition)

Diese streng auf 70 Stück limitierte und unverkäufliche Helfercoin haben wir anlässlich des Mega-Events „Pinzgau 2010“ hergestellt. In edlem „Black Nickel“ zeigt die Coin das Logo der Pinzgauer Geocacher in der Mitte einer Kompassrose. Mit 100mm Durchmesser und 5mm Materialstärke ist diese Coin ein echtes Schwergewicht. Die extravagante Form war damals eine absolute Neuheit und 

Pinzgau 2010

Anlässlich des Mega-Events „Pinzgau 2010“ wurde unsere erste selbstproduzierte Eventcoin wurde gleich in einer Auflage von 800 Stück hergestellt und kam in einem „Luftpolster-Sackl“ daher, das sicher keinen Schönheitswettbewerb gewonnen hätte. Aber wen interessiert schon die Verpackung, wenn die Coin ein wahres Schmuckstück ist? In edlem „Black Nickel“ zeigt die Coin das Logo der Pinzgauer